Akademie – Historie

IMG_0164_Eingang.jpg

Die STA blickt als überregional anerkannte Weiterbildungsstätte auf eine 125-jährige Tradition zurück.

Die STA blickt als überregional anerkannte Weiterbildungsstätte auf eine 125-jährige Tradition zurück. In 1891 wurde sie als Handwerkerfachschule gegründet und hat sich über viele Jahrzehnte als „Staatliche Technikerschule Alsfeld“ etabliert. Seit 2011 wird mit dem Namen „Technikakademie“ das Angebot der bautechnischen Weiterbildung für Erwachsene im Namen deutlich.

 

Akademie – Lernumfeld

 
Lernumfeld und Ausstattung

An der Staatlichen Technikakademie herrscht ein angenehmes Lernumfeld. Das Schulgebäude aus den 1970er Jahren bietet große Unterrichtsräume, die von kleinen Lerngruppen genutzt werden:

  • Klassengrößen von 15 bis 25 Studierenden in großen Räumen

  • kostenloses und schnelles WLAN im gesamten Schulgebäude

  • zahlreiche Laborräume und Werkstätten

  • Baustofflabore und Holzwerkstatt

  • praktische Übungen mit modernen Messgeräten

Unterrichts- und Seminarräume

Zur Grundausstattung gehört in jedem Klassenraum neben einer Tafel bzw. einem Whiteboard

  • eine digitale Tafel 

  • ein Multifunktionsdrucker

  • ein Beamer mit WLAN-Zugang

  • eine Dokumentenkamera (ELMO) zum Projizieren von Inhalten aus Büchern, Aufschriebe oder Zeichnungen

 

 

Bücherei

Die Schülerbücherei an der STA ist umfangreich ausgestattet mit aktueller Fachliteratur und diversen Nachschlage-werken. Wichtige Bücher für die Unterrichts-arbeit stehen in ausreichender Auflage zur Verfügung. Die Studierenden nutzen die kostenlose Ausleihe von Büchern zur Recherche und zur Ausarbeitung von Referaten und Projektarbeiten.

Baustofflehre
Bauphysik
EDV / CAD
Tiefbau
Vermessung

Kontakt

In der Krebsbach 6

36304 Alsfeld

Anfahrt

Tel.: +49 (0) 6631 9643-0

E-Mail: info@sta-bautechnik.de

Zum Anmeldeformular

Abonnieren Sie unseren Newsletter