• stephanruehl

Baustellenbesichtigung A49 bei Schwalmstadt-Wiera


Studierende des II. Semesters an der STA Alsfeld unternahmen am 5. Juli 2021 eine Exkursion zur Baustelle der A49 bei Schwalmstadt. Die Planung und Organisation hatte Herr Stephan Schad von der Technikakademie übernommen. Ausgestattet mit der für Baustellen vorgeschriebenen PSA (Persönlichen Schutzausrüstung) wurde die Gruppe vom Oberbauleiter Kai Rieser und dem Polier Holger Heine der Firma STRABAG empfangen.

Nach Fertigstellung des Streckenabschnittes der A 49 von Zimmersrode nach Schwalmstadt wird nach jahrzehntelanger Planung die Autobahn nach Kassel zur Entlastung der Bundestraße 276 beitragen und die Nutzer von einer nicht unerheblichen Zeitersparnis profitieren.

Zu Beginn gab Herr Rieser einen allgemeinen Überblick über die Großbaustelle und gewährte Einblick in zahlreiche Pläne und Zeichnungen (Baustelleneinrichtungspläne, Pläne für Fundamente und Schalung, Brückenpfeilerpläne sowie Bauzeitenpläne). Anschließend begaben wir uns zum Bauwerk 119 und besichtigten die bereits betonierten Brückenpfeiler, mit einer Tiefenpfahlgründung von 18m und einem Durchmesser von 1,80m. Arbeiter hatten mit der Bewehrung und dem Einschalen der Pfeiler begonnen. Hierbei kommen Hebebühnen und Gerüste zum Einsatz, die mit steigender Höhe des Pfeilers angehoben werden. Für die Betonage wird eine Kletterschalung verwendet, die abschnittweise nach oben verschoben wird. Darüber hinaus konnten wir die Funktionsweise eines Bohrgerätes für Pfahlgründung (Arbeitsgewicht 125t) beobachten. Als nächstes wurden wir über die Strom- und Wasserversorgung auf dem Baugelände sowie über Lotsenpunkte für Rettungsdienste informiert.

Herr Schad dankte Herrn Rieser im Namen der Gruppe für die gelungene Baustellenbesichtigung und die Bereitschaft angehenden Bautechnikern einen Blick auf das praktische Aufgabenfeld zu gewähren.

Aufgestellt: Schad/Strack

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen